Willkommen beim Bayerischen Jagdschutzverein Miltenberg e.V.

Schießanlage Mainbullau - Vereinsheim         Telefon: 09371 - 7897

(nur während der Regelschießzeit erreichbar)

Aktuelles:

Neujahrsempfang 2017

 

Beim Neujahrsempfang des CSU Kreisverbandes Miltenberg konnte unser Vorsitzender, Ralph Keller, einige Gespräche rund um die Jagd mit namhaften CSU Politikern aus der Region führen.

Neben MdL Berthold Rüth und MdB Alexander Hoffmann kam Ralph Keller auch mit dem Bay.Justizminister, Prof. Dr. Winfried Bausback MdL und der stellvertretenden Landrätin, Frau Karin Passow, in`s Gespräch und konnte weiteren, guten Informationsaustausch pflegen.


Wildtiermonitoring - bitte nehmen auch Sie mit Ihrem Revier teil

Wildtiermonitoring Bayern ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Von Politik und Fachwelt hochgeschätzt,
bietet es Profis wie Laien einen raschen und ausgesprochen informativen Überblick zu den in Bayern vorkommenden Wildtieren. Nun wird der 4. Band des Wildtiermonitorings vorbereitet.
Weit mehr als 1.700 Reviere haben sich bereits beteiligt.
Um eine noch höhere Auswertungsdichte zu erzielen und somit das Monitoring noch wertvoller zu machen, bitten wir Sie nachdrücklich nochmals um Beteiligung.
Das Formular finden Sie unter nachstehendem Link

 

http://www.jagd-bayern.de/bjv-formulare-wildtiermonitoring.html


bei Fragen steht Ihnen auch Frau Lenz zur Verfügung.

 

Marion Lenz, B. Eng. in Forestry

Fachreferentin

Wildtiermonitoring Bayern

Hohenlindner Str. 12

85622 Feldkirchen

Tel.: 089/ 990 234-33

Fax: 089/ 990 234-35

marion.lenz@jagd-bayern.de

www.jagd-bayern.de

Wildunfall-App „Wuidi“: Wildunfälle intelligent vermeiden – effizient abwickeln

 

„Wuidi“ ist ein digitales Wildwechsel-Radar mit Wildunfall-Service für Verkehrs­teilnehmer, entwickelt von einem jungen, vierköpfigen Team rund um Alfons Weinzierl. Unterstützt wurden sie dabei unter anderem vom Bayerischen Jagdverband (BJV). Es warnt Verkehrs­teilnehmer während der Fahrt vor potentiellen Gefahrengebieten mit erhöhter Wildwechsel-Gefahr. Dies gelingt unter anderem durch die Analyse von Unfallschwer­punkten anhand vergangener
Wildunfälle. Über Bluetooth oder AUX kann man „Wuidi“ mit dem Automobil verbinden. Somit erhält man die Warnsignale bei der Fahrt durch ein Wildunfall gefährdetes Gebiet direkt über die Audioanlage. Zudem bietet „Wuidi“ nach einem Wildunfall eine durchgängige Schritt-für-Schritt Anleitung zum korrekten Verhalten bei der Abwicklung. Anhand des Unfallortes zeigt „Wuidi“ dem Verkehrs­teilnehmer außerdem den direkten Ansprechpartner und ermöglicht dadurch eine effiziente Wildunfall-Abwicklung mit Wildunfall-Bescheinigung. Mit dem „Wuidi Revierportal“ können Revier-Verantwortliche ab sofort kostenlos für ihr Revier Gefahren­abschnitte mit erhöhter Wildwechsel-Gefahr pflegen, damit auch diese Informa­tionen als Warnung über das Wildwechsel-Radar dem Verkehrs­teilnehmer zur Verfügung gestellt werden können. Zudem erhalten sie dafür künftig den exakten Unfallstandort zur leichteren Auffindung des Wildtieres.

„Wuidi“ hier kostenlos downloaden: https://www.wuidi-wildwechsel-radar.de/ ANDROID – Die aktuelle Beta-Version ist im Landkreis Straubing-Bogen verfügbar.
Ab Ende September 2016 Beta-Version für ganz BAYERN updaten/downloaden.
IOS – folgt.

Jetzt kostenlos im "Wuidi Revierportal" anmelden und sein Jagdrevier vor Wildunfällen schützen: https://www.wuidi-revierportal.de/ Das zugehörige Wildwechsel-Radar steht ab Ende September zum bayernweiten Test zur Verfügung. Verkehrsteilnehmern können sich die App für Android kostenlos im Google Play Store downloaden.

Weitere Informationen zum Wildwechsel-Radar sowie zum „Wuidi-Revierportal“ und Ansprechpartner finden Sie unter: www.wuidi.de

Text: newsletter@jagd-bayern.net

 

Quelle: jagd-bayern.de

QR-Code

www.bjv-miltenberg.de