BJV Miltenberg in der Presse

Bote vom Untermain
Bote vom Untermain
Öffentliche Hegeschau 2016
20160524 Ziel - mehr Frischlinge vor die
Adobe Acrobat Dokument 457.5 KB
Bote vom Untermain 07.04.2015
Bote vom Untermain 07.04.2015
Jäger und Schäfer - ein Konflikt?
Interessant, dass selbst der Kollege Fröwis aus Wasserburg einräumt, dass Rehe für mindestens 3 Wochen die Flächen meiden (bei ungünstiger Witterung sind es auch mal sechs). Dass Parasiten von Schafen n i c h t auf Wildtiere übertragbar seien, dürfte eine reine Schutzbehauptung sein . Durch Untersuchungen von Tiermedizinern wurde wiederholt bestätigt, dass sich Wild durchaus mit Parasiten von Schafen infizieren kann und es nahezu keine, wirklich wurm- und parasitenfreien Schafherden gibt. Nicht umsonst bestehen gesetzl. Auflagen für das Wandern von Schafen z. B. über Landkreisgrenzen In der jüngsten Ausgabe der Jagdzeitschrift "PIRSCH" wird das Thema im Zusammenhang mit Schalenwild ebenfalls aufgegriffen .. auch dort wird die Meinung vertreten, dass Schafskot sehr schlecht verrottet, einen hohen Vergrämunseffekt auf wiederkäuendes Schalenwild hat und in hohem Masse zur Verbreitung von Parasiten beitragen kann. (Kommentar Ralph Keller)
JiB_11_14_Schafe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 874.0 KB
Bote vom Untermain 11.11.2014
Bote vom Untermain 11.11.2014
Bote vom Untermain 7.11.2014
Bote vom Untermain 7.11.2014
Korrektur Bote vom Untermain 6.11.2014
Korrektur Bote vom Untermain 6.11.2014
Bote vom Untermain 05.11.2014
Bote vom Untermain 05.11.2014

Bote vom Untermain 23.10.2014

Bote vom Untermain 11. Juli 2014
Bote vom Untermain 11. Juli 2014
Bote vom Untermain 11. Juli 2014
Bote vom Untermain 11. Juli 2014
Bote vom Untermain 27.06.2014
Bote vom Untermain 27.06.2014
Bote vom Untermain 14.06.2014
Bote vom Untermain 14.06.2014
Bote vom Untermain 13.6.2013
Bote vom Untermain 13.6.2013
Bote vom Untermain 14. März 2014
Bote vom Untermain 14. März 2014
Bote vom Untermain 29.11.2013
Bote vom Untermain 29.11.2013
Bote vom Untermain 27.09.2013
Bote vom Untermain 27.09.2013
Bote vom Untermain 10.09.2013
Bote vom Untermain 10.09.2013
Bote vom Untermain 09. Juli 2013
Bote vom Untermain 09. Juli 2013
Bote vom Untermain 13. Mai 2013
Bote vom Untermain 13. Mai 2013
Bote vom Untermain 13. Mai 2013
Bote vom Untermain 13. Mai 2013

Presse - Gesundes Fleisch aus heimischen Revieren

Gesundes Fleisch aus heimischen Revieren

Bote vom Untermain
11.12.2012

Einweihung neuer Schießanlage in Mainbullau

Einweihung der neuen Schießanlage in Mainbullau

Bote vom Untermain
12.06.2012

Download
presse_verpaechter_mehr_engagment.pdf
Adobe Acrobat Dokument [227.5 KB]
Download

Bote vom Untermain - Auf den Spuren hungriger Rehe

Auf den Spuren hungriger Rehe

Bote vom Untermain
28.02.2012

 

Jäger bereiten sich auf Gutachten vor

Bote vom Untermain
09.02.2012

Miltenberger Erfahrungen beim Landesjägertag diskutiert
Sauenplage: Keller und Gerhard zum Thema Wildschäden
SCHWEINFURT/KREIS MILTENBERG. Die BJV-Vorsitzenden Klaus-Peter Gerhart,
Kreisgruppe Obernburg, und Ralph Keller, Kreisgruppe Miltenberg,
haben die Belange der Jagd aus dem Landkreis Miltenberg am vergangenen
Wochenende beim Landesjägertag in Schweinfurt vertreten.
Ralph Keller und Klaus Peter Gerhart hatten sich bei der dreitägigen
Veranstaltung zusammen mit ihren Stellvertretern und weiteren Vorstandsmitgliedern
insbesondere die aus dem Landkreis bekannte Problematik
zum Thema Schwarzwild geäußert. Wildschäden und insbesondere
die Wildschadenschätzung waren die Themen mit denen Gerhart und Keller
in die Diskussion der Waidmänner aus dem gesamten Freistaat einbrachten.
In 18 verschiedenen Arbeitskreisen diskutierten bei Landesjägertag die
Delegierten aus 160 Kreisvereinen und legten die jagdpolitischen Ziele für das
kommende Jahr fest. Keller und Gerhart beteiligten sich auch an der öffentlichkeitswirksamen
Podiumsdiskussion, in der die Themen rund um Naturschutz, den Tierschutz und Jagd
angesprochen wurden.
»Der Landesjägertag in Schweinfurt demonstrierte eindrucksvoll, wie
konstruktiv und geschlossen die bayerische Jägerschaft den ihnen bevorstehenden
Problemen gegenübersteht.«, fasste Keller in einer Pressemitteilung
seine Eindrücke zusammen. Er ist überzeugt, dass die Kreisgruppen
Miltenberg und Obernburg dabei eine wichtige Position einnehmen. red

Wildschweinplage entzweit Bauern und Jäger
Wildschweinplage entzweit Bauern und Jäg
Adobe Acrobat Dokument 986.5 KB

Quelle: jagd-bayern.de

QR-Code

www.bjv-miltenberg.de